Programmentwurf

Das EVA-Prinzip (Eingabe – Verarbeitung -Ausgabe) ist ein fundamentales Grundprinzip in Datenverarbeitung. Dennoch ist es sehr einfach!
Auch ein Mensch beispielsweise ist eine „EVA-Maschine“:

Ein Programm ist in ein ausformulierter Algorithmus in einer bestimmten Pogrammiersprache. Eine Programm kann in einer Maschinensprache (001011), in einer maschinennahen Programmiersprache (z.B. Assembler) oder in einer höheren Programmiersprache ( z.B. Java oder snap!) geschrieben werden.

Definition: Ein Algorithmus ist eine Handlungsvorschrift zur Lösung eines Problems. Algorithmen bestehen aus einzelnen Schritten, die linear beziehnungsweise mithilfe von unterschiedlichen logischen Strukturen abgearbeitet werden. Ein Algorithmus kann als Text, als Rechenweg oder als Computerprogramm formuliert werden.

Einleitungstext immer gleiche länge

Der Algorithmus wird in ein Programm mittels einer Programmiersprache überführt. Eine Programmiersprache ermöglicht eine konkrete, auf das Wesentliche reduzierte Formulierung eines Quellcodes, die für einen Entwickler dennoch verständlich ist und auch vom Computer in eine Maschinensprache einfa-cher übersetzt werden kann.