Pfefferminze

Pfefferminze präsentiert sich als ein sehr vielfältiges Kraut. Sie riecht sehr erfrischend und schmeckt leicht scharf und anschließend verbreitetet sich ein kühlendes Gefühl im Mund.
Für den scharfen Geruch ist in erster Linie das ätherische Öl Menthol verantwortlich, dem die Pfefferminze auch ihre Heilkraft verdankt. Pfefferminze schmeckt im Tomatensalat, in Soßen und Marinaden sowie zu Lamm- und Geflügelgerichten.
Süßspeisen und Getränke kann man auch mit frischen Minzblättchen "verschönern".
Pfefferminze ähnelt im Aussehen sehr stark der Brennnessel, nur dass sie nicht deren Größe hat. Sie erreicht eine Höhe von bis zu 90 Zentimeter. Der Stängel hat gelegentlich einen violetten Farbton, der sich bis in die Blattadern ausbreiten kann. Die lanzettförmig oder ovalen Blätter sind an den Rändern leicht gezahnt. Die Pfefferminze wächst mehrjährig und bevorzugt moorige, kalkhaltige Böden, die nicht zu stark von anderen Pflanzen zugewuchert sind.
Am besten gedeiht sie im Halbschatten.